Ev. Auferstehungsgemeinde Mainz | Am Fort Gonsenheim 151 | 55122 Mainz | 06131-320972 |
Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Mo bis Fr von 11-13 Uhr und Do 15 - 17 Uhr.
Kontakt | AnfahrtImpressum | Datenschutz

Update 06.10.2020:

In Rheinland-Pfalz sind mit der Elften Corona-Bekämpfungsverordnung weitere Vereinfachungen und Lockerungen in Kraft getreten. Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 05.10.2020 deshalb das bestehende Hygienekonzept der Auferstehungsgemeinde umfassend überarbeitet. Dabei haben wir uns davon leiten lassen, so viel wie möglich zu erlauben und die konkreten Umsetzung damit wieder in die Verantwortung der Nutzer vor Ort abzugeben. Unser Eindruck war, dass alle sehr verantwortlich mit der Situation umgegangen sind. Wir hoffen, dass wieder mehr Gemeindeleben möglich wird.

Link zum Hygienekonzept, Stand 21.10.2020

Update vom 25.9.2020

Wir wollen auch weiterhin einen Beitrag dazu leisten, das Infektionsgeschehen so gering wie möglich zu halten. Als Auferstehungsgemeinde wollen wir ein Segen in dieser Welt sein und kein Infektions-Beschleuniger. Dennoch möchten wir die Möglichkeiten zur Begegnung nutzen, die es gibt.

Gottesdienst am Sonntag

An jedem Sonntag findet um 10 Uhr ein Gottesdienst statt. Wir laden herzlich ein, vor Ort in der Kirche oder im Livestream über unseren Youtube-Kanal mitzufeiern. Wer vor Ort dabei sein will, sollte sich vorher anmelden. In der Regel ist aber auch für Kurzentschlossene noch Platz.

Die Anmeldung ist möglich über die Homepage oder telefonisch im Gemeindebüro.

Im Gottesdienst gelten zurzeit bestimmte Hygiene-Regeln, die fortlaufend aktualisiert werden:

  • Wir halten Abstand von 1,5 Metern zueinander
  • Wir tragen Mund-Nasen-Schutz beim Herumlaufen, nehmen ihn am Platz aber ab
  • Wir singen nicht miteinander
  • Wir feiern das Abendmahl nur mit Brot.

Nutzung des Gemeindehauses

Das Gemeindehaus (und auch das Außengelände) kann grundsätzlich von allen Gruppen aus der Gemeinde genutzt werden. Für jede Veranstaltung muss zuvor im Gemeindebüro angefragt werden. Außerdem muss das Hygiene-Konzept der Gemeinde eingehalten werden (auf der Homepage). Da sich unter den gegebenen Umständen nur deutlich weniger Personen als sonst im Gemeindehaus aufhalten dürfen, kann es sein, dass wir noch mehr als sonst einen Engpass bei den Räumen erleben.

 (Stand 30.6.2020)

1. Der Livestream-Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr wird weitergeführt. Nach den Erfahrungen mit den Abendandachten sind wir nun dabei zu prüfen, welche Formen für Präsenzgottesdienste es in der nächsten Zeit geben wird. Mehr dazu demnächst auf der Homepage.

Ab 12.7.: Ab sofort ist auch eine begrenzte Zahl von Gästen eingeladen, in der Kirche mitzufeiern. Voraussetzung ist die Anmeldung über das Gemeindebüro (bis Freitag 13 Uhr). Es gelten die entsprechenden Regeln (Abstand von 1,5m; Mund-Nasen-Schutz darf am Platz abgenommen werden, muss ansonsten getragen werden; kein Gesang). Wir feiern das Abendmahl in einerlei Gestalt (nur Brot). Möglicherweise ist die Nachfrage größer als das Angebot an Plätzen. Falls die Plätze bei Ihrer Anmeldung schon vergeben sind, können wir Sie für einen der folgenden Termine vormerken.

2. Das Gemeindehaus (und auch das Außengelände) wird behutsam auch wieder für Gruppen geöffnet. Regelmäßige Gruppen fallen bis Ende der Sommerferien zwar aus, einzelne Veranstaltungen sind jedoch möglich. Für jede Veranstaltung muss zuvor im Gemeindebüro angefragt werden. Außerdem muss das Hygiene-Konzept der Gemeinde eingehalten werden (auf der Homepage). Da sich unter den gegebenen Umständen nur deutlich weniger Personen als sonst im Gemeindehaus aufhalten dürfen, kann es sein, dass wir noch mehr als sonst einen Engpass bei den Räumen erleben. Deshalb haben zunächst die Treffen von Leitungsgremien und Dienstgruppen eine Priorität. Andere Gruppen können aber ebenfalls anfragen, eine definitive Zusage gibt es spätestens eine Woche vorher.

Link zum Hygienekonzept

Corona wie geht es weiter (25.5.2020)

Leider müssen auch weiterhin alle Veranstaltungen im Gemeindehaus und auf dem Gelände ausfallen. Wir leisten damit einen Beitrag dazu, das Infektionsgeschehen so gering wie möglich zu halten. Der Kirchenvorstand wird die Entwicklung aufmerksam verfolgen und die Regelungen regelmäßig neu bewerten (nächste Sitzung: 8. Juni).  

Die einzige Ausnahme, die die Verordnung in Bezug auf die Kirchen macht, bezieht sich auf Gottesdienste. Diese dürfen stattfinden, wenn ein Infektionsschutz-Konzept vorliegt, das den Regeln der Verordnung entspricht. Nach den Rückmeldungen aus einer Befragung haben wir entschieden, auch die Auferstehungskirche wieder für das gemeinsame Feiern zu öffnen.

Im Rahmen einer Testphase wird es zunächst an vier Sonntagen (7.6., 14.6., 21.6., 28.6.) um 18 Uhr eine Abendandacht geben, die den strengen Regeln der 7. Corona-Bekämpfungsverordnung entspricht. Ergänzend dazu wird es eine zweisprachige (Farsi-deutsch) Andacht dienstags um 19 Uhr geben (9. und 23.6.), für die dieselben Regeln gelten.

Für diese Andachten, an der max. 50 Personen teilnehmen können, gelten folgende Regeln, die der Kirchenvorstand im Rahmen eines Schutzkonzeptes erarbeitet hat:

1. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung im Gemeindebüro möglich (bitte mit Angabe der Telefonnummer). Diese Liste wird 21 Tage im Büro aufbewahrt, um etwaige Infektionsketten nachverfolgen zu können.

2. Der Sicherheitsabstand von 1,5 m ist vor und in der Kirche stets einzuhalten.

3. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen.

4. Bei Betreten des Gottesdienstraumes sind die Hände zu desinfizieren.

5. Wir verzichten auf den gemeinsamen Gesang.

6. Wir begegnen einander ohne Körperkontakt.

Eine Andacht in dieser Form und mit diesen Regeln ist ganz anders als die Gottesdienste, die wir gewohnt sind. Und dennoch: Es ist eine Form, wie wir gemeinsam Gottes Gegenwart in unserer Mitte feiern können. Wir wollen in dieser Testphase Erfahrungen sammeln und miteinander im Gespräch bleiben darüber, was für uns in Zukunft eine gute Form ist. Der Livestream, der von vielen inzwischen sehr geschätzt wird, wird während dieser Zeit fortgesetzt.

Corona wie geht es weiter (5.5.2020)

Seit dem 3.5. sind Gottesdienste grundsätzlich wieder erlaubt, aber nur mit sehr starken Sicherheitsvorkehrungen, wie z.B. einem großen Abstand, Desinfektion am Eingang, ohne Gesang und mit Mundschutz (mindestens auf dem Weg zu und von den Plätzen), mit Anmeldung. Auch das Abendmahl kann, wenn überhaupt, nicht so gefeiert werden, wie wir es gewohnt sind. Aufgrund der Abstandsregeln können in unserer Kirche nur zwischen 35-45 Personen an einem Gottesdienst teilnehmen. Das alles zeigt, dass selbst dann, wenn wir wieder Gottesdienst feiern, dieser ganz anders sein wird als die Gottesdienste, die wir kennen. Auf der anderen Seite haben wir in den letzten Wochen erlebt, dass der Livestream-Gottesdienst sehr gut angenommen wird.

Der Kirchenvorstand hat deshalb entschieden:

1. Der Livestream-Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr wird weitergeführt und ausgebaut (mehr Mitwirkende). Wie bisher werden dabei nur die Mitwirkenden vor Ort sein, es ist also kein Präsenzgottesdienst.
Bitte kommen Sie also am Sonntagmorgen um 10 Uhr nicht zum Gottesdienst in die Kirche. Wir freuen uns, wenn Sie von zuhause mitfeiern.

2. Der Leitungskreis Gottesdienst wird beauftragt, den Bedarf nach Präsenzgottesdiensten (die den gesetzlichen Vorgaben entsprechen) zu ermitteln und ggf. ein Konzept zu entwickeln (Zeit, Format, etc.).

3. Alle anderen Veranstaltungen im Gemeindehaus fallen weiter aus. Wir werden die Entwicklung weiter genau beobachten und bei veränderten Rahmenbedingungen ggf. weitere Entscheidungen treffen. Wir brauchen in dieser Zeit viel Geduld miteinander und bitten um Ihr Gebet.

aktuell

Corona – wie geht es weiter?

Update vom 6.10.2020

Gemeindebüro

Mo bis Fr von 11 - 13 Uhr

Tel: 06131 32 09 72; der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.

mail@auferstehungsgemeinde.de

Außerdem:

kita link

cvjm link

brote und fische

Spendenaktion

Unsere Bankverbindung:
Ev. Auferstehungsgemeinde
DE92 5505 0120 0100 0228  21
Stichwort: Stellenfinanzierung

Ev. Auferstehungsgemeinde Mainz, Am Fort Gonsenheim 151, 55122 Mainz | 06131-320972 |
Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Mo bis Fr von 11-13 Uhr und Do 15 - 17 Uhr. 
Kontakt | AnfahrtImpressum | Datenschutz